Im Gespräch mit einem Wirtschaftsmagneten

Im Gespräch mit einem Wirtschaftsmagneten

Im Gespräch mit einem Wirtschaftsmagneten

So erlebt ein Unternehmer die Qualifizierung.

Die espas GmbH mit Sitz in Kassel hat sich dem Prozess der Qualifizierung gestellt. In den zwölf Jahren seines Bestehens hat sich das Unternehmen jedes Jahr weiterentwickelt und die beachtlichen Zahlen des Vorjahres getoppt. Das Unternehmen ist das Aushängeschild der Branche. Es wächst nicht nur schneller als die Branche, es setzt auch in den Kennzahlen die Benchmark. Der geschäftsführende Gesellschafter Holger Aukam schildert seine Erfahrungen.

Was veranlasst ein Unternehmen, sich zu qualifizieren?  – Mich interessiert der Vergleich. Ich will wissen, wo mein Unternehmen steht, wo die anderen stehen und an welchen Stellen wir uns verbessern können und müssen.

Kommen da nicht nur Punkte zum Vorschein, die bereits bekannt sind? – Ganz im Gegenteil. Da kommen Themen hoch, die ich gar nicht auf dem Schirm hatte. Elemente, von denen ich dachte, sie wären schon gut, entpuppten sich als neue Potenziale. Dieser neutrale Blick von außen ist die besondere Qualität dieses Siegels.

Was haben Sie daraus mitgenommen? – Es waren insgesamt über 50 Anregungen, von denen wir in einer ersten Welle 18 konkrete Maßnahmen formuliert haben, die es nun umzusetzen gilt. Das Interessante dabei: wir haben wirklich in jedem der sieben untersuchten Bereiche interessante Hebel gefunden.

Wie setzen Sie es um und was erwarten Sie sich? Ich habe unser ganzes Team über die Ergebnisse der Qualifizierung informiert und auch über die Maßnahmen, die wir nun gemeinsam umsetzen wollen. Natürlich gibt bei uns jeder Mitarbeiter jeden Tag sein Bestes. Doch gezielt mitzuwirken, die Firma weiter nach vorne zu bringen, ist etwas Besonderes und hat einen zusätzlichen Motivationsschub losgetreten. Ich bin zuversichtlich, dass wir in wenigen Wochen schon spürbare Verbesserungen erkennen.

Warum würden Sie die Qualifizierung empfehlen? – In so kurzer Zeit so viele Möglichkeiten zur Performance-Verbesserung herauszuarbeiten, selbst bei einem gut aufgestellten Unternehmen wie dem unseren, zahlt sich wirtschaftlich aus: sowohl in der Effizienz als auch in der Wertschöpfung. Hinzu kommt die durchweg positive Außenwirkung des Siegels. Das spricht sich rasch herum und wird sehr positiv aufgenommen. 

Danke für das Interview Herr Aukam!

Zur espas-Website: www.espas.de

Wirtschaftsmagnet