hall of fame work

Diese Seite dient zur Abstimmung der textlichen Inhalte. Sie ist nicht öffentlich einsehbar. Nach Ihrer Text-Freigabe erscheint das Ganze auf der Website "hall of fame" und das Logo links neben dem Text wird auch mit Ihrer Website verlinkt.

Die Auflistung der Wirtschaftsmagneten erfolgt in alphapetischer Reihenfolge.

Fichter Maschinen GmbH

Montageprozesse wirtschaftlich integrieren

Die Fichter Maschinen GmbH aus Eichstetten in Baden-Württemberg baut kundenspezifische Montageanlagen und individualisierte Standardmaschinen in den technologischen Kernbereichen Kleben, Fügen, Laser- und Ultraschallschweißen. Dabei verknüpft sie Komponenten aus dem hauseigenen Standardbaukasten FichterSystemBaukasten und der FichterMaschinenMatrix mit individuellen Entwicklungen. Darüber hinaus realisiert sie Konzepte zur vernetzten Produktion, bei der manuelle Fertigungsschritte automatisiert und vernetzt werden.

Die höchste Priorität legt Fichter Maschinen auf seinen  FichterSystemBaukasten, aus dem es alle Maschinen und Anlagen aufbaut. Hieraus ergeben sich kunden- und unternehmensseitige Vorteile, unter anderem verkürzte Durchlaufzeiten, Kostensenkungen bei der Entwicklung und Fertigung, bessere Einkaufskonditionen sowie Steigerung der Produktionssicherheit.

Der Erfolg der Fichter Maschinen GmbH fußt zum einen auf hohem technischen Knowhow und zum anderen auf starkem Mitarbeiterzusammenhalt. Seit 2013 schuf das Unternehmen 30 neue Arbeitsplätze. Interessierten Schülerinnen und Schülern bietet es berufsorientierende Praktika. Daneben unterstützt Fichter Maschinen soziale Einrichtungen wie das SOS-Kinderdorf sowie Sport- und Kulturvereine der Region.

Werner Schmid GmbH

Der Spezialist für anspruchsvolle Formteile

Seit über 70 Jahren ist die Werner Schmid GmbH aus Fulda ein führender Anbieter von Metall- und Kunststoffteilen. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt in der Herstellung von technisch anspruchsvollen Bauteilen mit hoher Maßgenauigkeit in den Bereichen Metall- und Kunststoffverarbeitung. Die hierfür nötigen Werkzeuge und Formen werden im firmeneigenen Werkzeug- und Formenbau hergestellt.

Zu den wichtigsten Kunden zählen die Automobil- und Elektroindustrie, die Mess- und Regeltechnik sowie die Lüftungsindustrie. Sie erhalten bei Werner Schmid eine intensive Betreuung über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg, von der Unterstützung während des Produktdesigns über Konstruktion und Werkzeugbau bis hin zur Produktion in der unternehmenseigenen Fertigung. Für das Unternehmen, das mittlerweile auf über 300 Mitarbeiter angewachsen ist, steht die konsequente technische Weiterentwicklung im Vordergrund. Deshalb wird stetig in die Modernisierung des Maschinenparks investiert.

Die Werner Schmid GmbH wird als regional verwurzeltes Familienunternehmen mittlerweile in der dritten Generation inhabergeführt. Das Unternehmen engagiert sich für Inklusion und ist Gründungsmitglied der gemeinnützigen Organisation Perspektiva. Deren Ziel ist es, benachteiligte Jugendliche und junge Menschen mit Behinderung durch Praktika und Förderkonzepte für den Arbeitsmarkt zu qualifizieren. Zudem setzt sich das Unternehmen für den Umweltschutz ein und ist Mitglied eines Energie-Effizienz-Tisches im Modell Hohenlohe e. V., einem Netzwerk für betrieblichen Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften, sowie im Verein Sternenpark Rhön e. V. zur Erhaltung der natürlichen Nachtlandschaften der Rhön.