Hall of Fame | 2019

Ausgezeichnete Wirtschaftsmagneten

Die nachweislich stärksten Unternehmen 2019

espas GmbH

Spielgeräte und Stadtmobiliar made in Germany

Zum dritten Mal in Folge hat sich espas als Wirtschaftsmagnet qualifiziert. Das Unternehmen ist mittlerweile Marktführer in seiner Branche und zählt übe 35.000 Kunden. Die betriebswirtschaftliche Performance ist vorbildlich und setzt Maßstäbe, sowohl im Wachstum als auch in der Wertschöpfung.

2005 in Kassel gegründet, stellt espas qualitativ hochwertige Spielgeräte, Spielplatzgeräte und Stadtmobiliar her. Die Geräte werden zu hundert Prozent in Deutschland produziert. Im Mittelpunkt stehen die Funktionalität, der Spielspaß und die Sicherheit. So sind alle Geräte TÜV-geprüft und zertifiziert. Die Produkte fügen sich harmonisch ins Stadt- und Landschaftsbild ein und zeichnen sich durch Stabilität, Langlebigkeit, Robustheit, und formschönes Design aus.

Mit über 40 Mitarbeitern fertigt espas alle Produkte in firmeneigenen Hallen, in denen von der Schlosserei über die Pulverbeschichtung bis hin zum Rotomoulding alle notwendigen Werkstätten untergebracht sind.  Ein besonderer Service ist die Vormontierung der Produkte, der es den Kunden ermöglicht, die Geräte einfach und schnell aufzustellen beziehungsweise einzubauen.

espas hat sein Geschäft wie ein Versandhändler organisiert. Die Kunden bestellen aufgrund der Angebote im Katalog. Dabei lassen sich die Vorlieben der Kunden leicht erkennen. Die Daten, die zeigen, wo und in welcher Höhe Zusatzangebote sinnvoll sind, liefert das CRM-System. So ermöglicht die effiziente Unternehmensstruktur bei espas eine deutlich wahrnehmbare Preisführerschaft. espas ist mit über 35.000 Kunden der führende Experte seiner Branche.

 

HKS Sicherheitsservice GmbH

Spezialisten in Sachen Sicherheit

Im südniedersächsischen Hardegsen nahe Göttingen gelegen, fungiert die HKS-Gruppe als Partner in Sachen Sicherheit. Mehr als 1.500 Kunden, vom Privatmann/- frau bis zum DAX-Konzern, nutzen und schätzen den kompetenten Service. Den Grundstein für das international agierende Familienunternehmen legte der geschäftsführende Gesellschafter Heiko S. Keilholz im Jahr 1995. Zur 588 Mitarbeitern zählenden Gruppe gehören die HKS Sicherheitsservice GmbH, die HKS Unternehmensberatung & Service GmbH, die HK Heiko Keilholz Unternehmensberatung/ Projektmanagement Gesellschaft, die Keilholz Immobilien- und Verwaltungs-GbR und die Wendler Alarmanlagen GmbH.

Neben modernen Sicherheitsdienstleistungen zählen auch Gefährdungsanalysen, personelle und technische Sicherheitslösungen, Brandschutz und Beratungen in Krisensituationen zum Portfolio der VdS-zertifizierten und mehrfach ausgezeichneten Unternehmensgruppe. Die HKS-Gruppe ist eng verknüpft mit Polizei- und Ordnungsbehörden und beim Landeskriminalamt Niedersachsen gelistet. Insbesondere Forschung und Entwicklung sind Schwerpunkte des Unternehmensportfolios. Zusammen mit dem Laser-Laboratorium Göttingen hat die HKS-Gruppe einen Detektor entwickelt der Sprengstoffe und Drogen aufspüren kann.

Betriebliches Qualitätsmanagement und die Erfüllung internationaler Normen und Zertifizierungen für sämtliche Dienstleistungsbereiche sind selbstverständlich, denn die HKS-Gruppe steht für Exklusivität, Qualität und Kompetenz. Darüber hinaus verfügt sie über ein internationales TOP-Netzwerk.

 

Passion for People GmbH

Personalberatung und HR-Lösungsanbieter

2012 in Stuttgart gegründet, vereint die Unternehmer-Allianz Passion for People 20 Personal- und Unternehmensberater unter einem Dach und ist auf die Begleitung schnell wachsender Unternehmen spezialisiert. Über einen „HRM as a Service“-Ansatz werden Unternehmen bei Potenzialanalyse, Employer Branding, Executive Search und Personalentwicklung über einen festen Zeitraum begleitet.

Passion for People betreut Startups, Joint Venture, Neugründungen und etablierte Unternehmen bei Seed- und Wachstumsfinanzierungen, bei der Personalberatung, -vermittlung und -entwicklung, sowie bei der Beratung des Managements hinsichtlich Unternehmensstrategie und -prozessen. Dabei versteht sich das Unternehmen als Bindeglied zwischen Innovation und Investition.

Zum Thema Client Experience hat Passion for People konkrete Strategien entwickelt. Dazu gehört zum Beispiel ein eigenes Life-Experience-Tracking-Modell, das alle Touchpoints mit dem Kunden erfasst und misst. Darüber hinaus setzt Passion for People viele Tools und Lösungen ein, um die Client Experience zu messen und zu verbessern – von einem Zufriedenheitsindex über die Customer Power bis hin zu einem Index für Kundenloyalität.

Vermessungs- und Sachverständigenbüro Dipl.-Ing. Uwe Ehrhorn

Vermessung und Bewertung von Immobilien

Seit 1985 beschäftigt sich das Unternehmen aus Achim, Niedersachsen, mit hoheitlichen Vermessungsaufgaben im Bereich des Liegenschaftskatasters und betreut vermessungstechnisch zahlreiche Bauvorhaben. Heute ist das Vermessungs- und Sachverständigenbüro Ehrhorn einer der führenden Anbieter von Leistungen rund um die Sicherung, Entwicklung und Bewertung von Immobilieneigentum im Großraum Bremen. Durch die Akquise neuer Großkunden verzeichnete das Unternehmen in den letzten Jahren ein stetiges Umsatzwachstum. So betreut Ehrhorn beispielsweise vermessungstechnisch zehn Windparks mit 70 bis 80 Windenergieanlagen und einem Investitionsvolumen von 500 Mio. Euro.

Das Alleinstellungsmerkmal unter Sachverständigen besteht insbesondere in der öffentlichen Bestellung und Vereidigung durch die IHK der Stadt Stade. Das Qualitätsversprechen und der Vertrauensvorschuss ergeben sich für potenzielle Kunden durch zahlreiche Auszeichnungen des Firmeninhabers in verschiedenen Wettbewerben. Die Stärkung der Marke Ehrhorn wird durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit auf regionaler und überregionaler Ebene gefördert. Basis der Firmenkultur sind gegenseitiges Vertrauen, Nutzung und Ausbau vorhandener Stärken, konstruktives Denken und Transparenz des Handelns.

Uwe Ehrhorn gilt aufgrund seiner unternehmerischen und ehrenamtlichen Tätigkeit als unternehmerisches Vorbild in der Region. Sein Unternehmen tritt regional als Ressourcen-Spender in Form von Vermessungsleistungen auf. So bei der Erforschung einer Ringwallanlage, bei der Wiederherstellung des Schlossparks Etelsen, bei der Neugestaltung des Rathausparks Achim und bei der Erhaltung eines Parks in einer Nachbargemeinde.

Volksbank in der Ortenau eG

Gemeinsam Zukunft gestalten

Die Volksbank in der Ortenau eG, mit Sitz in Offenburg, ist mit einer Bilanzsumme von über 3 Milliarden Euro, über 125.000 Kunden, knapp 62.000 Mitgliedern und 471 Mitarbeitern die größte Volksbank zwischen Mannheim und Freiburg. Sie ist eine der ältesten und zählt zu den fünf größten Genossenschaftsbanken in Baden. In Deutschland rangiert sie unter den 50 größten Genossenschaftsbanken.

Als Genossenschaftsbank ist sie mit ihrem Förderauftrag ihren Kunden und Mitgliedern verpflichtet. Sie bietet herausragende Leistungen im Bereich Finanzen und Versicherungen und lebt die genossenschaftlichen Werte von Solidarität, Selbsthilfe und Selbstverantwortung.

Als bedeutender Kreditgeber des Mittelstandes und sicherer Anleger von Kapitalvermögen der Privatkunden garantiert die Bank Verantwortung und Verlässlichkeit sowie eine hohe Transparenz. Dank hoher Veränderungsbereitschaft ist das Finanzinstitut in der Lage, sich optimal an den Wandel ertragsrelevanter Faktoren wie die Technisierung und Digitalisierung, veränderte Kundenverhaltensweisen sowie das sich stetig wandelnde Kapitalmarktumfeld anzupassen.

Die Volksbank in der Ortenau ist hervorragend aufgestellt und steht sowohl quantitativ als auch qualitativ auf einem gesunden Fundament. Die Führung der Bank ist sich der zukünftigen Herausforderungen bewusst, die sich unter anderem aus verminderten Zinsmargen, sinkenden Erträgen und steigenden Kosten ergeben. Vor diesem Hintergrund ist es für die Bank von zentraler Bedeutung, dass sich sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Einheit sehen und verstehen, und so einen optimalen Beitrag zu den strategischen und operativen Zielen leisten können.

Durch ihr hohes soziales Engagement, bei dem die Mitarbeiter seit 2014 pro Jahr mehrere Hundert ehrenamtliche Stunden bei zahlreichen gemeinnützigen Projekten leisten, punktet sie gegenüber den Mitbewerbern und hat dadurch eine Marke geschaffen.